One Two
Sie sind hier: Startseite Research Kalibrierung von GPS-Antennen

Kalibrierung von GPS-Antennen

im HF-Labor

Die Einfluss des Empfangsverhaltens von GPS-Antennen stellen bei hochpräzisen GPS-Messungen, neben den Mehrwegeeffekten, die größte verbleibende Fehlerquelle dar.

Im Rahmen der bisherigen Arbeiten wurde ein Laborverfahren entwickelt, in dem das Empfangsverhalten der Antenne mit Millimeter-Genauigkeit auf einem absoluten Niveau kalibriert wird, um eine rechnerische Korrektur des Antenneneinflusses auf die Positionsbestimmung durchzuführen.

Kernziel der weitern Forschung ist die Verringerung oder die Korrektur der die Antenneneffekte überlagernden Nahfeldeffekte sowie die Trennung der beiden Effekte. Außerdem ist eine Ausweitung des Kalibrierverfahrens auf andere Frequenzen vorgesehen, was insbesondere durch das Europäische Satellitennavigationssystem GALILEO und die dort verwendeten Frequenzen motiviert ist.

    

 

Contacts:

 

Artikelaktionen